Ehrenamtswochen in der Region 10 –
Seien Sie mit dabei!

 

Auf freiwillige Helfer kann das Gemeinwesen nicht verzichten. Vieles wäre ohne sie nicht möglich und unsere Gesellschaft um einiges ärmer. Das ehrenamtliche Engagement steht und fällt mit der Bereitschaft der Menschen, sich selbst einzubringen.

Doch wie motiviert man in der heutigen, immer mehr nach Individuation und Selbstbestimmung strebenden Zeit, Menschen zur Freiwilligenarbeit?

Wie aktiviert man jenen Teil der Bevölkerung, der prinzipiell ehrenamtlich aktiv werden würde, es bisher aber noch nicht getan hat, aus welchen Gründen auch immer?

GUTE ÖFFENTLICHKEITSARBEIT ist der SCHLÜSSEL für nachhaltige Beteiligung in der Bevölkerung. Und genau hier setzen die Ehrenamtswochen an, die durch die Vermittlung von allgemeinen Informationen einerseits und durch die Bündelung verschiedener Aktivitäten andererseits dem Thema Bürgerschaftliches Engagement hohe Aufmerksamkeit schenken und dieses in die Bevölkerung tragen.



Ihr Part: Machen Sie das Ehrenamt erlebbar und zeigen Sie sich der Öffentlichkeit!

 

  • Gewinnen Sie potentielle Ehrenamtler für sich in Form eines Tags der offenen Ehrenamtstüren am Wochenende mit Aktionen, Vorführungen, Beratungen, etc.
  •  Oder bzw. und laden Sie die Bevölkerung unter der Woche zu sich ein im Rahmen von kleineren Aktionen, Beratungen, Hospitationen, etc.

Wir sind offen für Ihre Ideen, das Programm bleibt vollständig Ihnen überlassen.

 

Unser Part: Wir übernehmen die komplette Bewerbung Ihrer Aktionen!

Wir geben Ihnen eine Plattform, auf der Sie sich gemeinsam mit anderen Einrichtungen aus dem gleichen Handlungsfeld öffentlichkeitswirksam präsentieren können und sorgen so dafür,  dass Ihre Aktionen dort ankommen, wo sie es auch sollen, nämlich in der breiten Bevölkerung.


In diesem Sinne:

Zeigen Sie sich und Ihr Angebot im Bereich Freiwilligenarbeit in Ihrem Hause in Form von größeren oder kleineren Aktionen - unsere Region bietet zahlreiche wie vielfältige Möglichkeiten des Ehrenamts, lassen Sie es die Bevölkerung wissen!


In Kooperation mit: