Picknickvorlesung über das Glück

am Sonntag, 22. Mai um 15 Uhr in der Oase Steinerskirchen

Wir sind ständig auf der Suche nach dem Glück. Und wenn wir es finden, sind wir trotzdem nicht langanhaltend "glücklich" - denn wir setzen uns viel zu sehr unter Druck, wollen dieses Gefühl am liebsten dauerhaft festhalten und kriegen davon einfach nicht genug. Letztens scheitern wir an unserem eigenen Vorhaben, weil Glück schlichtweg nicht beständig ist. Anders verhält es sich dagegen mit der viel beständigeren Zufriedenheit, mit der wir es oft verwechseln, die unsere (positive) Haltung zum Leben ausdrückt. 

Muss man eigentlich immer glücklich sein? Sind glückliche Menschen wirklich zufriedener?

Zufriedenheit lernen, statt das Gück zu jagen - darum geht es in unserer Picknickvorlesung über das Glück, zu der wir dich ❤ lichst einladen.

Inmitten der inspirierenden Atmosphäre der Oase Steinerskirchen spricht unser Experte Dr. Peter Wendl von der Katholischen Universität Eichstätt kurzweilig und menschennah über das Verhältnis von Glück und Zufriedenheit, warum die Dankbarkeit in uns kleine Wunder bewirkt und wie wir schon durch Kleinigkeiten unsere Lebens-Zufriedenheit spürbar stärken können. Wir erfahren, was die großen und kleinen „Stellschrauben“ des Lebens sind, um sich in unterschiedlichen Lebensphasen glücklich zu schätzen. Denn niemand kann schließlich mein Leben so positiv beeinflussen, wie ich selbst…


HINWEIS

Abgesehen von einem kleinen Kaffee-& Kuchenbasar gibt es vor Ort keine Gastronomie (auch keinen Getränkeverkauf).

Picknickkorb also nicht vergessen :-)



(c) Doreen Bierdel

>>> Unser Referent

Dr. Peter Wendl erfoscht am Zentralinstitut für Ehe und Familie der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt Partnerschaft, Familie und Erziehung in Wendezeiten und Krisen des Lebens (www.ku.de/zfg). Er ist Buchautor, Diplom-Theologe sowie Einzel-, Paar- und Familientherapeut. Schwerpunktmäßig befasst er sich u.a. mit Resilienzforschung, Scheidungsprävention und der Corona-Krise.